Cloudbasierte Lösungen sind in den letzten Jahren in der Versicherungsbranche aus mehreren Gründen in den Fokus gerückt. Sie können Skalierbarkeit, Kostenvorteile gegenüber eigenen Rechenzentren, Redundanz und stärkere Datensicherheit bieten. All diese Vorteile sind wichtig und können bei der Umstellung auf die Cloud zu einem soliden Return on Investment (ROI) der Investitionen führen. Der größte Vorteil liegt jedoch in der Tatsache, dass Unternehmensprozesse durch die Nutzung an Flexibilität gewinnen.

Eine der größten Stärken eines jeden Unternehmens ist die Fähigkeit, sich schnell und vollständig mit dem Markt zu verändern. Dies schützt Unternehmen einerseits davor, in den Konjunkturtiefs unterzugehen und ermöglicht ihnen andererseits, den wirtschaftlichen Aufschwung effizient zu nutzen.

Was hat das mit der Cloud zu tun? Im Kern geht es bei Cloudbasierten Versicherungslösungen um die Möglichkeit, schnell zu implementieren, dynamisch und nach Bedarf zu skalieren, sich mit anderen Tools und Lösungen zu verbinden und den Datenzugriff zu digitalisieren, damit Sie Ihre Geschäfte überall und jederzeit erledigen können. Auf diesem Weg erlauben Sie Ihrem Unternehmen ebenso flexibel zu sein.

Skalieren & Bereitstellen

Mit einem eigenen Rechenzentrum, egal wie groß, kann in Bezug auf Speicher, Rechenleistung oder Bandbreite eine Mauer zu Fall gebracht werden. Dies kann dazu führen, dass einige Prozesse so langsam sind, dass die Effizienz der Mitarbeiter beeinträchtigt wird. Auch können Kunden aus Frust abwandern oder neue Lösungen, die mehr Speicher, Bandbreite und Rechengeschwindigkeit benötigen, können nicht abgebildet werden.

Wenn Sie an diese Grenzen stoßen, können Sie entweder das bestehende Rechenzentrum erweitern oder ein neues Rechenzentrum kaufen oder bauen. Beide Optionen sind weder schnell noch kostengünstig und können mehr als ein Jahr und Millionen von Euro an Investitionen in Anspruch nehmen. Für einige Unternehmen spielt diese Zeitspanne vielleicht keine Rolle. Aber was passiert, wenn Sie ein schnelles Wachstum verzeichnen, eine neue Gelegenheit mit einem begrenzten Zeitfenster wahrnehmen oder gezwungen sind, Ihre Datenanforderungen drastisch zu ändern, weil Ihre Mitarbeiter plötzlich von zu Hause arbeiten müssen?

Wenn Ihre Systeme und Tools bereits in der Cloud laufen, sind Sie diesen Schwierigkeiten nicht ausgesetzt. Sie können einfach zusätzliche Bandbreite, Speicher oder Geschwindigkeit freischalten und Instanzen oder Standorte hinzufügen. Oft genügt schon eine Anpassung der aktuellen Einstellungen in Ihrem Account, ohne mit jemandem in der IT sprechen zu müssen! Sie können diese Möglichkeiten nutzen, sobald sich Probleme abzeichnen.

LESEN SIE MEHR ÜBER DIE MACHT DER DIGITALISIERUNG UND DIE NUTZUNG DER CLOUD FÜR GESCHÄFTLICHE AGILITÄT

Ein Ökosystem schaffen

Während die Skalierung und die unkomplizierte Bereitstellung wichtige Bestandteile der Flexibilität sind, bietet die Cloud einen langfristigen Mehrwert in Bezug auf die Art und Weise der Zusammenarbeit. Eine Kernkomponente von Cloudfähigen Lösungen ist die Möglichkeit, auf API-Bibliotheken zuzugreifen, sodass verschiedene Tools miteinander kommunizieren und dabei Daten oder Funktionen weitergeben können. Das führt zu einem umfangreicheren Leistungsumfang in einem geschlossenen System. Diese Funktionen sind mehr, als Sie jemals mit unabhängig voneinander eingesetzten Lösungen erreichen könnten, die aufwendige Integrationsbemühungen oder manuelle Prozesse zur erneuten Eingabe von Informationen zwischen Tools und Systemen erfordern.

Entsprechend können weiterentwickelte Tools oder bessere Optionen leichter implementiert werden und alte API-Verbindungen einfach durch neue Tools ersetzt werden. Die Lebensdauer von wichtigen Investitionen wie Underwriting- oder Claims-Kernsystemen kann sich auf diesem Weg erheblich verlängern, da sie den Kern kontinuierlich mit den richtigen Tools in der richtigen Situation unterstützen. In einer Vor-Cloud-Welt würden Sie wahrscheinlich lange Zeit mit den verschiedenen Zusatztools wie Dokumentenerstellung, Bewertung, Kommunikation und mehr feststecken. Nach einem langen Implementierungs- und Organisationsaufwand, um diese älteren Tools überhaupt erst zum Laufen zu bringen, könnte ein Austausch aufgrund der tiefen Integrationen das Ganze zu Fall bringen.

Es gibt auch Möglichkeit, Tools zu integrieren, deren Verknüpfung vorher zu schwierig gewesen wäre. Über die Cloud können Sie beispielsweise Funktionen wie Single Enterprise Text Messaging aktivieren oder auf Daten und Analyselösungen von Drittanbietern zugreifen. Möglich wird der Zugriff, indem Sie eine Verbindung zu den APIs anderer in der Cloud bereitgestellter Lösungen herstellen oder Funktionen aktivieren, die in Ihre Cloud-Lösung integriert sind, wie Single Sign On-Funktionen oder Echtzeitübersetzung.

Flexible Minds

Das Weltwirtschaftsforum nannte kognitive Flexibilität als eine der wichtigsten Karrierefähigkeiten, um im Jahr 2021 erfolgreich zu sein. Kognitive Flexibilität hat viele Bedeutungen, wird aber in dem Artikel beschrieben als „die Fähigkeit, das eigene Wissen spontan und auf vielfältige Weise umzustrukturieren, als adaptive Reaktion auf sich radikal verändernde situative Anforderungen.“ Wenn Ihre Gedanken Ihnen die Freiheit geben, flexibel zu skalieren, zu verschieben, anzureichern, zu beschleunigen und einzusetzen, arbeitet Ihr Verstand nicht mehr unter den bisherigen Beschränkungen. Sie werden anfangen, kreativer und freier darüber nachzudenken, was möglich ist. Sicher, Sie werden flexibel auf die Markt- und Kundenanforderungen reagieren, die vor Ihnen liegen, aber vielleicht noch wertvoller ist die Fähigkeit, Chancen zu entdecken oder Risiken zu vermeiden, an die Sie vorher nie gedacht hätten.